Landwirtschaft aus Leidenschaft

In der Lagerhalle stapeln sich die Gebinde mit den Sauerkonserven in Reihen bis zur Decke. Eingeschweißt in glänzende Folie warten die Gläser mit Rote Beete, Essiggurken, Blaukraut, Bohnen und Sellerie auf den Transport in die Supermärkte und Läden. Ein Großteil trägt das Etikett „Unser Land“. Unverarbeitete Kartoffeln Karotten, Rote Bete, Sellerie usw. werden zum Babykosthersteller Hipp und zu anderen Vorarbeitern in ganz Deutschland geliefert. Das ist Spitzenqualität im Einklang mit der Natur.

Seit 30 Jahren produziert Peter Großmann-Neuhäusler auf seinem Hof in Pasenbach im Dachauer Landkreis nach den Richtlinien für biologischen Landbau . Er gehört zu den größeren Öko-Betrieben in Süddeutschland. Jedes Jahr werden auf seinen, zum größten Teil gepachteten Äckern, im Kreis Dachau und Umgebung eine Vielzahl verschiedener Kulturen angebaut. Neben Weizen, Dinkel, Soja und Kleegras, welches für die Bodenfruchtbarkeit notwendig ist, werden viele anderere Kulturen angebaut. Kartoffeln, Zwiebeln, Zuckerrüben, Karotten, Rote Rüben, Sellerie usw. bilden dabei den Schwerpunkt. Allein 1,2 Millionen Selleriepflanzen müssen jetzt im Frühjahr in den Boden gesetzt werden. Wenn das Wetter passt wachsen daraus 1200 Tonnen Sellerie. Die Kartoffeln und Zwiebeln vermarktet er Schwerpunktmäßig in Süddeutschland an Packbetriebe, welche unter anderem auch an Lebensmittelketten wie Aldi und Rewe liefern.

An den Babykosthersteller Hipp liefert er die Rohstoffe für Babynahrung. Peter Großmann-Neuhäusler geht es aber nicht nur um Bio, sondern um eine grundsätzliche Haltung: Regional produzierte und gesunde Lebensmittel, die auf kurzen Wegen zum Verbraucher kommen. Spezialität des Betriebes ist der Anbau von Biogurken, welche wie auch anderes Gemüse, von Partnerbetrieben ins Glas gefüllt werden. Die Solidargemeinschaft „Unser Land“, über die Peter Großmann-Neuhäusler die Gemüsekonserven vermarktet, steht für dieses Bewusstsein der Rationalität. Das Netzwerk besteht in elf Landkreisen mit München und Augsburg und setzt sich dafür ein, die Region zu stärken und die Lebensgrundlagen von Menschen, Tieren und Pflanzen zu erhalten.

 

Website besuchen